Da Linum im Herbst seinen (kranich-)touristischen Höhepunkt hat, sind auch zu der Zeit die meisten Ausstellungen im Ort. Im Frühjahr kann man aber die Dorfkirche besichtigen.

Andere Ausstellungen öffnen wieder zur Storchenzeit (z. B. NABU Storchenschmiede).

 

In Linum gab es zur Zeit der Kranichrast 2019 eine ganze Reihe Ausstellungen. Auch, aber nicht nur zum Kranich.

Kranichausstellung NABU-Storchenschmiede

Während der gesamten Herbstrast der Kraniche ist in der Storchenschmiede eine Ausstellung über den Kranich zu sehen. Hier können Sie (ausgestopfte) Kraniche von ganz Nahem sehen, außerdem erfahren Sie, wie Kraniche leben, woher sie kommen, wo sie hinfliegen und vieles mehr. Für Kinder gibt es Spiele, wie beispielsweise ein Naturmemory.
Eintritt: 1,50 Euro pro Person; 2 für die ganze Familie; Kinder unter 12 Jahre freier Eintritt
Öffnungszeiten:
Mi.-Fr. von 10.00 bis 16.00 Uhr
Sa., So. und Feiertage von 12.00 bis 18.00 Uhr

Fotoausstellung Kraniche von Dieter Damschen

Den Naturfotografen Dieter Damschen könnte man schon fast als den “Linumer Kranichfotografen” bezeichnen, nimmt er doch seit einigen Jahren in seinen Vorträgen die Gäste als Einstimmung auf die Kranichtouren des Nabu mit auf eine fotografische Kranichreise. Fotos von ihm sind während der Öffnungszeiten der NABU Storchenschmiede im vorderen Ausstellungsraum zu sehen.

Kürbisausstellung in Rixmanns Hofladen

In Rixmanns Hofladen gibt es über 100 Kürbissorten. Viele von ihnen sind in einer kleinen Ausstellung zu  sehen, wo die schönsten Kürbisse von ihnen zusammengestellt sind. Zu finden ist die kleine Kürbisschau auf dem Hof unter dem Unterstand auf der linken Seite.

Die Linumer Kirche

Die Linumer Kirche hat zwar keine Ausstellung im eigentlich Sinne, aber die Kirche an sich ist einen Besuch wert, scheint sie doch viel zu mächtig für das recht kleine Dorf zu sein. Schwester Anneliese zeigt jedem Besucher gerne die Kirche. Sie hat allerlei Geschichten darüber zu erzählen, warum Linum so eine Kirche hat, was die Besonderheiten der Kirche im Inneren sind, und und und. Außerdem kann man im Inneren der Kirche Fotos von Schwester Anneliese erwerben, die sie im Laufe ihrer Jahre im Storchendorf Linum gemacht hat.
Die Kirche kann ohne Anmeldung besichtigt werden. Schwester Anneliese steht an den Wochenenden meist an der Straße vor der Kirche (gut zu erkennen, mit großen Kirchenschlüsseln in der Hand). Sollte sie nicht da stehen, können Sie auch einfach am Pfarrhaus (neben der Kirche) klopfen.