Die „Linumer Kranichdoktorandin“ Kristina Hühn hat in Linum im Spannungsfeld zwischen Kranichen, Landwirtschaft, Tourismus und einheimischer Bevölkerung geforscht. Diese Arbeit ist nun beendet.

Die Dissertation beinhaltet sowohl einen biologisch-agrarischen Teil als auch einen sozialwissenschaftlichen.

Im Jahr 2014 haben knapp 900 Kranichbesucher solch einen Fragebogen ausgefüllt. Noch dazu etliche Einwohner Linums. Herzlichen Dank dafür!

Die Ergebnisse der Befragungen und der weiteren Wechselbeziehungen zwischen Kranichen, Landwirtschaft und Tourismus sind in eine Dissertation mit dem Titel „Kraniche zwischen Landwirtschaft und Tourismus – Konfliktanalyse und Maßnahmenvorschläge zum Interessensausgleich am Beispiel des Kranichrastplatzes Rhinluch“ geflossen. Diese ist nun im „Mensch und Buch Verlag“ erschienen und kann im Buchhandel erworben werden.